Weiter zum Inhalt

Mit Debian 5 auf NTFS Partition schreiben

Es ist wieder einer dieser Tage – seit Ewigkeiten habe ich ein Debian 5 im Einsatz in dem ich meinen NTFS-formatierten Stick einhängen möchte. Ein

mount /dev/sdc1 /media/stick

meldet zwar erfolgreichen Vollzug, aber wirklich schreiben kann ich darauf nicht! So wird zum Beispiel der Versuch ein touch auszuführen mit

$ touch /media/stick/test
touch: kann '/media/stick/test' nicht berühren: Das Dateisystem ist nur lesbar

quittiert.

Nun, eigentlich ist ja seit ntfs-3g keine Probleme bei NTFS mehr zu erwarten. Deswegen schaute ich zuerst, was denn mount so an Informationen heraus gibt. Laut mount war der Stick mit ‚rw‘ eingehangen. Aber halt – irgendwie sieht die Zeile für den Stick anders aus, als ich es von meinem Ubuntu sonst kenne… Also schaute ich kurz ob es denn Programme mit ’ntfs‘ am Anfang gibt und siehe da, es gibt keine. Das ist äußerst seltsam.

Aber genug der vielen Worte. Das Problem liegt schlichtweg daran, das ntfs-3g nicht installiert ist. Das lässt sich unter Debian schnell mit

aptitude install ntfs-3g

erledigen. Leider nutzt mount dann immer noch das Kernel-Modul ntfs. Aber mit dem Paket ntfs-3g kommt auch das Tool ntfs-3g mit und das kann genau wie mount genutzt werden:

ntfs-3g /dev/sdc1 /media/stick

Und siehe da: es schreibt!

Vielleicht hilft das dem Einen oder Anderen beim Suchen ja weiter. Für mich dient der kleine Artikel hier auf jeden Fall als Gedächtnisstütze.

Kommentar verfassen

Dein E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * markiert.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close