Weiter zum Inhalt

Wie man die Liste der Remote Git Branches aufräumt

GitGerade bin ich über eine kleine aber durchaus interessante Problematik gestolpert. Ich liebe Git und nutze es eigentlich überall. Auch bin ich ein grosser Fan von Git Flow als Branching Model und habe damit einige Branches, die so in der Welt herum geistern. Und genau damit hatte ich gerade die folgende Szenerie:

Einer meiner Branches, genannt feature/rest-fronted-get-users, existierte sowohl in meinem Remote als auch auf zwei meiner Rechner. Nachdem das Feature fertig implementiert war, wurde alles aus dem Branch in meinen develop integriert und sowohl lokal auf Rechner A als auch vom Remote gelöscht. Aber da gab es ja noch meinen zweiten Rechner, Rechner B. Der kannte den Branch noch, war lokal sogar noch darauf „geeicht“.

Das Wechseln in den develop Branch ist ja mit

git checkout develop

kein Problem. Aber Git glaubte immer noch den Branch auf dem Remote zu sehen.

Die Lösung ist, wie so oft mit Git, extrem simpel. So simpel, dass ich sie bestimmt wieder sofort vergesse. Also schreibe ich sie hier einfach nieder. Und wer weiß, vielleicht hilft es ja dem Einen oder Anderen auch weiter.

Und hier ist sie: Einfach im lokalen Git Repository folgende Befehle ausführen:

git branch -d feature/rest-frontend-get-users
git remote prune origin

Der erste Befehl löscht den Branch lokal. Und der Zweite räumt dann (u.a.) die Liste der Branches auf.

Kommentar verfassen

Dein E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * markiert.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close